Schlagwörter

, ,

Letzte Woche habe ich an dieser Stelle über die Trainings-Machenschaften auf Driving-Ranges berichtet. Dort übt man für gewöhnlich 20 bis 30 Minuten, bevor man zum Abschlag auf Bahn 1 und damit zum eigentlichen Spiel torkelt. Es gibt aber noch eine zweite etwas kürzere Trainingseinheit: den Probeschwung!
Diesen Probeschwung führt ausnahmslos fast jeder Golfer vor jedem Schlag mindestens einmal durch! Wohlgemerkt 18 Bahnen lang! Damit dauert jede Golfrunde um ca. 30 Minuten länger.

Sprich: dein Ball liegt irgendwo im Gelände und du musst ihn Richtung Grün schlagen. Eigentlich könnte man sich als Golfer einfach zum Ball stellen, sich konzentrieren und dann nach dem Ball schlagen, dass dieser in die richtige Richtung wegfliegt. Aber nix da! Wir Golfer stellen uns so zum Ball, dass wir zur Übung knapp daneben vorbeischlagen. Meistens reicht nicht nur ein so ein Probeschlag, sondern viele von uns führen gleich auch noch einen zweiten Probeschlag neben dem Ball aus. Beide Probeschläge sind perfekt. Dein Schläger streift so knapp über den Rasen, dass die kurzen Spitzen der Grashalme mit einem leisen Rrrrtsch unter deinem genialen Durchschwung erzittern. Währenddessen warten deine Mitspieler sehnsüchtig, bis Du endlich beginnst.

So beobachtet und motiviert schreiten wir zum Ernstschlag! Erneute Konzentration auf den Ball, auf den Boden, auf den bevorstehenden komplexen Bewegungsablauf. Dann ziehen wir den Schläger nach hinten hoch, die Hüfte biegt sich perfekt, die Knie knicken zum richtigen Zeitpunkt und dann schlagen wir mit dem Schläger zu tief ins Gras, dass es einem fast das Handgelenk bricht. Der Ball fliegt anstelle der geplanten 140 Meter nur peinliche 16 Meter und es entfährt Dir ein leises „Shit“!

Ernstschwung

Und jeder Golfer der nach einem perfekten Probeschwung einen beschissenen Ernstschwung fabriziert hat, denkt sich: ich mache nie wieder einen Probeschwung! Doch Golfer vergessen sehr schnell und spätestens in 16 Metern Entfernung vom letzen peinlichen Auftritt, erlaubt man sich vor dem zu erwartenden Ernstschlag wieder einen Probeschlag. Man kann ja nie wissen, ob es diesmal nicht wieder besser klappt!

SCHÖNES SPIEL 🙂

Advertisements