Schlagwörter

, , , , ,

Seid ihr schon einmal auf einem Berg gestanden und habt ins Tal runtergeschaut und es ist euch der Atem weggeblieben, weil der Ausblick so unbeschreiblich war? Oder habt ihr schonmal eine Frau (Mann) kennengelernt und euch ist die Stimme weggeblieben, weil das Gegenüber so perfekt ist? Oder wart ihr schonmal in einem Konzert und die Musik war so geil, dass man alles drumrum vergessen hat? Oder wart ihr mal an einem Strand, der so besonders war, dass man einfach nimma weggehen wollte?

Wenn ja, dann könnt ihr euch sicherlich auch verstehen, wie einmalig schön es sein muss, wenn man in der Früh auf einem Golfplatz steht und man die ersten Schritte über das Grün macht, die ersten Spuren ins taunasse Gras setzt, die Vögel zwitschern dir einen guten Morgen, die Sonne glitzert noch schwach durch die Bäume und wirft lange Schatten auf die Verbindungswege zwischen den einzelnen Bahnen!

Loch 3

Ihr kennt dieses Gefühl nicht? Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass es schön ist um 6:00 Uhr morgens mit einem schweren Golfbag auf dem Rücken durch eine nasse Wiese zu latschen? Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass es schön ist, wenn der Ball auf dem kurz geschnittenen Gras eine Tau-Wasser-Linie hinterlässt, während er am Loch vorbei rollt? Ihr könnt Euch nicht vorstellen, dass man sich um 7:45 Uhr sehnlichst die Halfway-Station herbei wünscht, weil dort erstmalig eine Toilette und ein Kaffeeautomat mit Plastikbecher auf einen wartet? Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie wach man wird, wenn man im nassen Gebüsch nach einem verlorenen Ball sucht?

Das alles kann man sich nur „schönreden“, wenn man ein begeisterter Golfer ist, denn nur ein begeisterter Golfer sieht all das als …

SCHÖNES SPIEL 🙂

Advertisements